Missbrauch mich

Das neue Gesetz zur wahllosen Zensur des Internets ist noch nicht einmal einen ganzen Tag alt, da wird es auch schon für den politischen Wahnsinn missbracht: jetzt wo man die Gewalt über das Netz hat, werden gleich noch mehr Seiten mit div. Inhalten in’s Fadenkreuz geschoben. Den Anfang für die Erweiterung der Zensur machen Seiten, die sich mit sog. Killerspielen beschäftigen.

Explizit heißt das, dass man versuchen möchte alle Seiten auf den Index zu setzen, die sich mit Spielen wie Counter-Strike, Battlefield, Call of Duty, Crysis oder anderen ähnlichen Ego-Shootern beschäftigen. Betroffen sein werden davon ganz besonders die Seiten von Clans, die eines der anvisierten Spiele spielen. Vereinfacht kann man sagen, dass nun versucht wird Videospiele spielende Vereine zu indizieren.

Aber nicht nur Ego-Shooter landen dabei im Visier des Wahnwitzes, nein, auch kommende Titel wie Diablo 3 (laut Definition ebenfalls ein Killerspiel, da es bei Diablo schon immer primär um ein Massenabschlachten von Gegnerwellen ging) oder das weltweit beliebte und viel gespielte World of Warcraft. Denn auch WoW soll laut Haderthauer und Herrmann verboten werden. Dies könnte das Ende für sämtliche Foren und Homepages von deutschen WoW-Gilden bedeuten. Aber auch der gemeine WoW-Blogger müsste dann um seine Existenz bangen. Der Anfang für eine Indizierung von Killerspielseiten wird übrigens bei Gameware.at gemacht, einem österreichischen Onlineversand für Computer- und Videospiele.

Ich hab grade einen ziemlich dicken Hals, so wie Asak, der anlässlich der jüngsten Entwicklungen ein nettes Bildchen gebastelt hat, bei dessen Verbreitung ich ihm natürlich sehr gerne helfe:

STOP

Wo führt das hin? Wird man in ein paar Jahren innerhalb von Deutschland nur noch Propagandaseiten ansurfen können, auf denen steht wie toll CDU, SPD und Konsorten sind? Dies ist ein weiteres Beispiel, wie die Freiheit deutscher Bundesbürger immer härter mit Füßen getreten wird und der perfekte Beweis dafür, dass Justitia schon lange nicht mehr blind ist …

P.s.: Aus gegebenem Anlass habe ich für diesen Beitrag eine neue Kategorie angelegt, uSuck. Soll auf deutsch soviel bedeuten wie „Du stinkst“, aber das sollte ja allgemeinhin bekannt sein. Unter dieser Kategorie werde ich in Zukunft über Themen bloggen, die mir einfach gewaltig auf den Zeiger gehen.

Nachtrag: Einen hab ich da grad noch … Das wohl gröbste Problem bei einer Indizierung von derartigen Seiten dürfte ja wohl sein, dass dann auch die Produktseiten solcher Killerspiele indiziert werden – schließlich werden sie dort ja beworben. Das bedeutet aber auch, dass sich der mündige volljährige erwachsene Bürger nicht einmal mehr frei Informationen über ein käufliches Gut einholen kann, das ihn interessiert. Wir werden somit ganz klar auch in unserer Entscheidungsfreiheit eingeengt, weil wir nicht mehr die Informationsmittel zur Verfügung haben, die uns eigentlich zur Verfügung stehen sollten. Müssen dann zukünftig auch Spielemagazine eine Zensur fürchten und wir erleben eine Wiederholung der Bücherverbrennung Zeitschriftenverbrennung?

Advertisements
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

12 Kommentare

  1. Mh, das was ich da lese gefällt mir irgendwie nicht :(Ich glaube jetzt übertreiben sie es. Wollen sie wie in diversen Ländern ein indiziertes Netz? So machen sie das Internet, aber auch eine freie Meinungsäusserung kaputt.Dieses Stop sollte ja nur für Kinderpornografie sein, was ich prinzipiell ja nicht verkehrt finden würde. Nur so finden diejenigen die es suchen die Seiten leichter, indem sie nach dem Stop suchen. Ein zweischneidiges Schwert.Trotz der Indizierung bedeutet, wenn ichs richtig verstanden hab, es aber nicht, dass man die Seite nicht doch anschauen kann. Nur stellt euch mal vor, unsere Blogs würden auf einmal ein Stop Zeichen haben, das wäre nicht schön. Was hat mein neues Reittier mit so Sachen zu tun?Ich glaub aber das ganze ist noch nicht spruchreif. Ich hoffe auch, dass es soweit nicht kommt.Gruss Lemmi.

    Antwort
  2. Man kanns mit dem jammern und der Kritik über das neuer Gesetz auch übertreiben. ist das jetzt Volkssport…so wie BILD doof finden, Obama Honig ums Maul schmieren etc.?

    Antwort
  3. @Lemmi: Da die Seiten weiterhin da sind und nicht entfernt werden, ist diese Stopschild-Taktik natürlich nur semi-optimal. Über Umwege lassen sich derartige Seiten bestimmt weiterhin erreichen. Der ganzen Problematik wäre mehr geholfen, wenn sie Zeit und finanzielle Mittel, die für dieses Gesetz draufgegangen sind, der Polizei zur Verfügung gestellt hätten, damit in Zusammenarbeit mit anderen Leuten das Problem an der Wurzel gepackt werden. So bleiben die besagten Seiten weiterhin da, der Inhalt wird nach wie vor irgendwie zugänglich sein, die Politiker haben endlich ein Schlupfloch um sich ganz legitim unliebsamen Inhalten im Internet zu entledigen und wir einfachen Leute sind die wahren Opfer.@Carschti: Wenn Dir das egal ist, schön und gut. Mir persönlich ist es das nicht, denn meine Rechte und meine Freiheiten, die mir Grundgesetz einmal garantierten, sind mir wichtig. Ich möchte auch weiterhin im Internet schreiben und lesen können was ich will ohne fürchten zu müssen, dass am nächsten Tag statt der Internetseite oder meinem Blog ein großes rotes Stopschild prangert an der gleichen Stelle prangert.

    Antwort
  4. Nomadenseele

     /  19. Juni 2009

    In Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Frankfurt, Hannover und weiteren Städten finden deshalb am Samstag, 20. Juni 2009, um 12:00 Uhr Protestdemonstrationen statt. Genauer Ort sowie das Programm finden sich auf http://www.LoeschenStattSperren.de (Klick;). Die Piratenpartei ruft alle demokratischen Kräfte auf, sich an diesen Veranstaltungen zu beteiligen.

    ITSicherheit

    Antwort
  5. @Nomadenseele: Ich weiß, leider ist die Demo zu kurzfristig angesetzt. Ich werde trotzdem versuchen morgen in München dabei zu sein.

    Antwort
  6. Nomadenseele

     /  19. Juni 2009

    Ich in Frankfurt, jedoch gibt es im Laufe des Jahres (z.B. 20.9 FFM) weitere Termine. Ich versuche jedoch die Nachricht in möglichst vielen Blogs unterzubringen.

    Antwort
  7. Was mich ja noch mehr an der ganzen Sache ärgert, ist das unsere Politiker durch Lug & Betrug (andere Leute würden es ne List nennen) dieses Gesetzt beim Volk durchgebracht haben – so Schlagwörter wie „Kinderporno“ ziehen nun mal super! Auch schön zu sehen das das denen die 3Petition mit über 130.000 abgegebenen Stimmen komplett am Arsch vorbei geht… :(

    Antwort
  8. @HerrK: Das ist nicht alles, das Gesetz ist mehr oder minder verfassungswidrig und darf daher vom Bund gar nicht verabschiedet werden. Daher haben sie auch hier eine List angewandt und das ganze Ding einfach in die Kategorie „Wirtschaft“ geschoben und prompt lässt es sich auch ganz ohne Widerstand verabschieden. Hierzu auch der Beitrag bei Stigma Videospiele:

    Nach den Änderungen lag faktisch ein neues Gesetz vor, so dass erneut Anhörungen durchgeführt hätten werden müssen. Darüberhinaus fehlt es dem Bund an der Kompetenz um solch ein Gesetz zu erlassen, so dass es unter „Wirtschaft“ geführt wird. Inhaltlich ist das Gesetz bekanntlich wirkungslos und stellt mit dem Verzicht auf eine richterliche Kontrolle die Gewaltenteilung in Frage. Trotzdem wurde dieses offensichtlich verfassungswidrige Gesetz vom deutschen Bundestag beschlossen.

    Antwort
  1. Stopt die Zensur « Literaturblog von Nomadenseele
  2. Stopt die Zensur « WoW – Journal von Nomadenseele & Andy
  3. Stopt die Zensur « Das Weltgeschehen aus Sicht von Nomadenseele
  4. Link-Love – lesenwerte Beiträge dieser Woche — Calaelen WoW Gaming Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: